Aus 3 mach 22 oder auch einfach nur "Glücksmomente"

Gestern sah ich einen interessanten Bericht über das Land Bhutan. Ein wirklich schönes und landschaftlich sehr beeindruckendes Land.
Doch am meisten hat mich beeindruckt, das in Bhutan jedes Jahr eine landesweite und über alle Bevölkerungsschichten, eine Umfrage zum Thema GLÜCK, erhoben wird. Denn in Bhutan gibt es ein 

BRUTTONATIONALGLÜCK.


Laut Wikipedia ist "Bruttonationalglück (BNG) der Versuch, den Lebensstandard in breit gestreuter, humanistischer und psychologischer Weise zu definieren und somit dem herkömmlichen Bruttonationaleinkommen, einem ausschließlich durch Geldflüsse bestimmten Maß, einen ganzheitlicheren Bezugsrahmen gegenüberzustellen".

Das würde ich für unser Land wirklich sehr begrüßen, denn eine ausgewogene und nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft, kann einem Land und ihren Mensch nur gut tun.
Viel zu selten und zu wenig machen wir uns unser Glück bewusst.

Von Bhutan und von den Papieren aus der Designserie "Glück" von Alexandra Renke inspiriert, sind heute einige Karten, Anhänger und kleine Grußkärtchen von meinem Scraptisch gehüpft.
Als Grundstock diente mir ein Bogen Designpapier und 2 Kartenbögen in A4 zum Thema "Glück" und "Glücksmomente".


Ich mag diese Papiere wirklich sehr. Aus diesem Grund habe ich auf weiteren Schnick Schnack verzichtet. Ich wollte, das die wundervollen Designs für sich wirken. 
Ich habe die kompletten 3 Blatt Designpapier verarbeitet und nur mit Cardstock unterlegt.


Ich mag die kleinen Marienkäfer und den zarten Klee auf den Papieren.


Doch so richtig goldig sind die kleinen "dicken Hummeln". Die dezenten Schriften / Wünsche auf dem Papier sind einfach nur bezaubernd und wie für Karten gemacht.


Von diesem Papier habe ich auch den kleinsten Rest verarbeitet und so sind diese kleinen quadratischen Grußkärtchen entstanden.


Von den verschiedenen Schriften bin ich wirklich begeistert. Schade, das mein Papier jetzt aufgebraucht ist. Auf der anderen Seite habe ich jetzt einen kleinen "Vorrat" an Glückskarten.


Kleine Kärtchen kann man ja einfach immer gebrauchen, ob zu einem Geschenk ...


... oder einfach für einen Glücksmoment.


Aus den letzten Stücken von den 3 Papieren habe ich diese 3 kleinen Anhänger gewerkelt. 

Vielleicht konnte ich euch "glückstechnisch" ein wenig inspirieren. In jedem Fall wünsche ich all meinen Lesern ein schönes und glückliches Wochenende und einen guten Start in die neue Woche.





Kommentare

  1. Was für eine tolle Papierserie.
    Das reicht wirklich nur das Papier aus :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa