Dies und Das - oder Aktivurlaub zu Hause

Der Tag mit seinen 24 Stunden will einfach nicht reichen und so wundert es nicht wirklich, das mein letzter Post fast schon einen Monat alt ist.
Aber ihr kennt das ja alle selbst, manchmal kommt eins zum anderen und Prioritäten verschieben sich ganz schnell.

Doch jetzt hatte ich ein paar freie Tage, die ich sehr unterschiedlich genutzt habe. Beherrschendes Thema war wohl doch der Garten. 
Unkraut ist das Wetter völlig egal, es wächst einfach immer und einige Ecken im Garten hatte ich sehr vernachlässigt und so musste ich jetzt tagelang ins "Unkraut".

Und dann ist da ja auch noch mein diesjähriges Gartenprojekt. Viele haben mich ja schon für verrückt erklärt, aber meinen Aktivurlaub habe ich doch recht intensiv im Steinbruch verbracht. 
Ja, ihr lest richtig - im Steinbruch. 

Für mein Gartenprojekt benötige ich schöne Steine, am besten schöne Flusssteine. Und die gibt es für wirklich ganz kleines Geld im Steinbruch. Vorausgesetzt man sucht selbst nach ihnen und transportiert sie ab.


Keine Sorge, ich habe mich nicht durch den gesamten Berg gewühlt, aber es waren doch schon einige Steine und einige Wagenladungen.


Es war sehr sonnig und warm im Steinbruch und mir war ganz schnell klar, das arbeiten im Steinbruch kein Zuckerlecken ist.
Doch ich wurde auch entschädigt.


Ich wollte es erst nicht glauben, aber im Steinbruch brütet eine kleine Kolonie Seeschwalben, obwohl es im Steinbruch keinen See gibt.


Die Schwalben hatten unermüdlich damit zu tun, Futter für ihre Jungtiere heran zu schaffen. Von mir haben sie sich überhaupt nicht stören lassen.

Einige Aktivitäten habe ich auch wieder an der Nähmaschine verbracht bzw. bin noch dabei, da das Pfingstwetter ja nicht so toll werden soll.
Stoffbeutel sind ja wieder schwer im kommen und so sind 3 Kleine davon entstanden.


Auf den ersten Blick sieht das vielleicht noch nicht nach zwei Einkaufsbeuteln aus. Aber so passen sie bequem in die Handtasche.
Die Idee dazu ist nicht von mir, sondern von der lieben Kristin, die mich im Rahmen unseres Advents-Sonntags-Wichteln damit überrascht.


Auseinander gefaltet entpuppen sie sich als wahres Raumwunder.


Alle Stoffe habe ich übrigens in unserem neuen Stoffladen "Landfee" gekauft. Den Stoff mit den Gänsen finde ich besonders goldig.


Diese Einkaufstasche kommt schon etwas solider daher. Der Schnitt heißt KurtFabelWald" und ist von Herzekleid.


Die Tasche ist abgefüttert und hat Innen noch ein kleine Seitentasche.
Jetzt bin ich gespannt, was die Beschenkte nächste Woche zu ihren Einkaufsbeuteln sagt.

Ich werde das noch ein bisschen an der Nähmaschine und mal wieder im Ideenreich verbringen.





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen