Frühjahrsputz

Ja, alle Zeichen stehen auf Frühjahrsputz oder so was ähnliches.
Mein Garten ruft schon seit einigen Tagen laut meinen Namen, denn Unkraut macht sich überall breit. Und überhaupt, bei dem schönen Wetter zieht es wohl jeden nach draußen.


Also bin ich wie so viele andere in den Baumarkt und habe erst einmal eine "Startmenge" an Blumenerde und Rindenmulch gekauft.


Noch sieht es hier total kahl aus, nur die dünnen Holzstiele lassen erahnen, das es in diesem Jahr mit meinem Gartenprojekt weitergeht. Ich denke, danach ist ein Hauch von englischem Garten, zu mindest in diesem Teil des Grundstücks zu erkennen. Dann braucht es vor allem Geduld und Pflege. 


Der Chef des Hauses lässt es sich natürlich nicht nehmen und macht gleich einen Kontrollgang. Wie man sieht, hat Herkules auch mit seinen 12 Jahren noch kein Gramm Fett auf den Rippen.


Ich habe heute Nachmittag in meinem Steingarten begonnen, das Unkraut zu beseitigen. Auch hier stand ich unter "Beobachtung" und Herkules suchte sich dafür ein schönes weiches Plätzchen neben meinem Salbei. Jetzt riecht er allerdings auch gleich nach Salbei.


Den heutigen Vormittag habe ich heute besonders schön verbracht. Ich war in Dresden zum holländischen Stoffmarkt. Hier sieht ja noch alles so friedlich, ja fast schon verschlafen aus.


Aber eine halbe Stunde später sieht das schon ganz anders aus. Obwohl ich mich dieses Mal gut vorbereitet hat, (Mit einem Zettel für was ich welchen Stoff brauche und wie viel davon) ist es doch jedes Mal die totale Reizüberflutung für mich. Überall sieht man tolle Stoffe und hat sofort Ideen was man daraus alles nähen könnte.


Aber ich war tapfer und habe mich bis auf zwei Ausnahmen an meinen Zettel gehalten. (Auch mit dem kleinen Hintergedanken, das der nächste Stoffmarkt ja schon am 25. Juni ist.)

Wenn ich es schaffe, meine ganze Ausbeute auch zu verarbeiten, dann bin ich bis zum Urlaub um einen leichten Mantel, drei Hosen und drei Kleider reicher.


Aber auch beim nähen ist es wie mit allen anderen Dingen, Herkules muss immer dabei sein. Was heißt dabei sein, mittendrin sein.
Ich gehe jetzt noch ein bisschen meine neuen Stoffe streicheln, um zu entscheiden, mit welchem ich beginne. 







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen