3. Schlossweihnacht in Graupa

Gestern war es endlich so weit, Zeit für die 3. Schlossweihnacht in Graupa, im ehemaligen Jagdschloss und den heutigen Richard-Wagner-Stätten.


Die 3. Schlossweihnacht und für mich das zweite Mal ein kleiner Stand mit allerlei Geschenkideen rum um das Thema Papier.

Über das gesamte Jahr hatte ich Ideen gesammelt und seit August war in meinem Scrapreich praktisch Weihnachten.
Nicht immer leicht bei sommerlichen Temperaturen sich in Weihnachtsstimmung zu bringen. 


Gestern meinte es das Wetter auch sehr gut, die Sonne zeigte sich und es blieb auch trocken, so das es sehr viele Besucher nach Graupa zog. Hier seht ihr das kleine Jagdschloss.


Unsere Walnusseernte war ja wieder sehr reichlich ausgefallen. Magnus hatte fleißig Nüsse gelesen und gestern wurden sie dann von ihm an den Mann bzw. die Frau gebracht. Mama hat nur ein bisschen zur Dekoration der Tüten beigetragen. 
Ich kann euch sagen, Magnus hätte noch weitere 20kg verkaufen können. Die Walnüsse waren mit der Renner, quasi ein Selbstläufer und Magnus hatte schon am späten Nachmittag keine Walnüsse mehr.



Neben den Nüssen gab es noch andere "Renner" oder sehr beliebte Geschenkideen. 
Die "Rocher-Engel" waren schon im letzten Jahr sehr angesagt und obwohl ich die doppelte Menge gemacht hatte, waren sie alle schnell weg.
(Da einige schon Interesse an dem Engel angemeldet haben, bitte über Farbundpapierwelten@gmx.de melden.)
Was mich sehr gefreut hat, das es schon was so etwas wie "Stammkunden" gab. Einige von ihnen sind gleich nach Eröffnung des Marktes zu meinem Stand gekommen und haben sich dann wirklich mit vielen, vielen kleinen Geschenken für Kollegen, Freunde und die Familie eingedeckt. 
Vielen, vielen Dank an dieser Stelle. 


Im letzten Jahr hatte ich Tee im Glas, in diesem Jahr gab es Weihnachtszucker.


Papierkränze bzw. Sterne durften natürlich nicht fehlen. Hier mein persönlicher Favorit, nur mit getrockneten Zapfen und Schalen dekoriert. 


Süße Tannenbäume (gefüllt mit Schokolade) entwickelten sich schnell zum Renner und machen sicher heute einige Leute, die in ihren Stiefel schauen glücklich.


Diese Süßen durften natürlich einen Tag vor Nikolaus nicht fehlen und obwohl Rentierkacke drauf steht, ist doch etwas sehr leckeres darin. Neue Besitzer mit einem Lächeln im Gesicht waren schnell gefunden.


Auf das Thema "Rudolf" hatte ich mich neben Holz-und Notenpapier eingeschossen. Vom Coca-Cola-Rudolf waren auch die Betreiber vom Getränke- und Bratwurststand begeistert und hatten damit gleich eine neue Deko für ihren Stand gefunden.


Hier eine andere Version von Rudolf mit der roten Nase. In diesem Fall eine süße Nase.


"Muntermacher" und "Hüftschmeichler" fanden sehr viele neue Freunde und sorgten immer für ein Augenzwinkern.


Und hier noch einmal Rudolf, dieses Mal mit einem zuckersüßem Geweih.


Das waren meine persönlichen kleinen Lieblinge. Ein kleine süße Verführung mit Flügeln.


Ein kleiner Besucher an meinem Stand fragte mich, ob hier der Weihnachtsmann oder die Pfefferkuchenhexe wohnt. Ich habe das mal offen gelassen, ihm aber verraten, das dort in jedem Fall viele süße Überraschungen drin wohnen.


Geschenkboxen, ob in Tannenbaum-oder Weihnachtsmanndesign durften nicht fehlen.


Blechdosen sind einfach ein Muss und ich finde das wunderschöne Holzpapier braucht nicht wirklich viel, um wunderbar wirken zu können.


Wie im letzten Jahr hatte ich wieder ganz tolle Standunterstützung und Magnus meisterte neben dem Verkauf der Nüsse auch die gesamten Finanzen an diesem Tag. Hat er sehr gut gemacht und wird natürlich auch entspr. honoriert.(Ich kann euch sagen, der Junge kann knallhart verhandeln.)


Diese zwei Süßen sind nicht von mir, sondern von einem wunderbaren Stand mit tollen Filzsachen, der uns gegenüber war. Sie fielen uns sofort ins Auge und so haben wir sie uns als Glücksbringer für den Tag geholt. Hat geholfen und ihr könnt ja mal raten, welcher Wichtel zu wem von uns gehört.


Natürlich gab es während des gesamten Weihnachtsmarktes ein sehr schönes und abwechslungsreiches Programm. Neben dem Richard-Wagner-Chor, spielten die Posaunen im Schlosshof und die Kinder gaben ein kleines Konzert, wie auch Frank Nestler.


Mein Deko, das Winterdorf, für unseren Stand hätte ich gestern gefühlt 20x verkaufen können. Auffällig war, das vor allem Männer danach gefragt haben. Da musste ich doch mal nachhaken, ich kann euch sagen, da erschließen sich ja völlig neue "Märkte".

So, das war ein kleiner Rundblick über meinen Stand zur 3. Schlossweihnacht in Graupa. Vieles kann ich euch gar nicht zeigen, da es schon weg war, bevor ich es fotografiert hatte.
Ich möchte mich noch einmal bei allen Besuchern und Kunden meines Standes bedanken.
Allen, auch meinen Lesern wünsche ich einen wunderschönen 2. Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Ich räume jetzt noch ein bisschen auf und am Nachmittag geht es zu einem wirklich schönen und kurzweiligen Weihnachtsnachmittag mit Friedrich Wilhelm Junge und damit fängt dann für mich die Vorweihnachtszeit an.










Kommentare

  1. Das klingt nach einem sehr erfolgreichen Tag. Tolle Sachen hast Du da gewerkelt.
    Viele liebe Grüße, Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Alles tolle Sachen, da ist es bestimmt manchen Besucher bei der Auswahl schwer gefallen. Schöner Bericht Euch beiden auch noch einen ruhigen 2.Advent LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Sachen hast du / habt ihr da gewerkelt und den Leuten angeboten. Alles eben Sachen, die es sonst nirgends so zu kaufen gibt. Was eine Arbeit einen Stand mit allen diesen Sachen zu füllen. Umso schöner und auch bestätigend, wenn es auch allen gefällt und ihr Beiden auch einen erfolgreichen Tag hattet. Echt klasse!
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön wars wieder, liebe Lydia!!! Und dein Rocher-Engel hat inzwischen viele Geschwister bekommen! Guckst du hier: http://hausvollerideen.blogspot.de/2015/12/weihnachtsengel-mit-rocher.html
    Danke noch mal für das Muster!
    Wir müssen uns im neuen Jahr unbedingt mal wieder auf einen Tee treffen!
    Hab eine ganz schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße an den Zahlmeister und deine Mutsch!
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin über Petra hier zu deinem Blog gekommen. Das sind ja sooo schöne Sachen, die du für deinen Stand gemacht hast.
    Würdest du mir verraten, wie die Datei im Silhouette Store heißt, mit denen du den Rocher Engel gemacht hast? Den finde ich einfach nur stylisch!
    Danke
    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend Lydia,

    ... mir geht es wie Renate, ich bin auch durch Zufall über Petras Blog bei Dir gelandet und habe schon gestöbert und Deine schönen Dinge bewundert.
    Mich würde auch interessieren, wie die Datei im Silhouette Store für die Engel heißt, denn die sie sehen genial aus.
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße,
    Biene aus dem Bergischen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lydia,

    mit den Rocher-Engel wirst du überfallen. bitte bitte auch ich hätte gerne den Namen oder den Ort wo man die Schneidedatei bekommen kann.
    Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.
    Liebe Grüße
    Hilde

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich ja, das euch der Rocherengel so gefällt, aber über den Kommentar kann ich euch nicht kontaktieren. Schreibt doch bitte an Farbundpapierwelten@gmx.de eine Nachricht. Lydia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lydia, ich finde deine Engel wunderschön! Hast du dafür auch eine Anleitung? Da würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen