Urlaubsfeeling, Teil 2

Ach ja, Sommerurlaub ist schon etwas wunderbares und wenn ich darüber schreibe kann ich mir das
Urlaubsfeeling vielleicht noch ein bisschen länger bewahren.


Bei den aktuellen Temperaturen liest man doch so ein Schild besonders gern. Und wenn dann noch das Wasser glasklar ist und Trinkwasserqualität hat, ist es einfach perfekt.
Das Bild mit mir auf der Luftmatratze möchte ich euch ersparen, aber schön war es darauf zu liegen.


Am Abend eine kleine Bootstour über den Millstätter-See hat seinen ganz eigenen Charme.


Und am Morgen eine Runde mit dem Rad um den See. Dann liegt alles noch so herrlich ruhig.


Familie Schwan ist auch unterwegs und sucht nach dem ein oder anderen Leckerbissen. Man solllte genügend Abstand wahren, denn sonst kann Papa-Schwan sehr unangenehm werden.


Chillen am See, ein gutes Buch lesen -> für mich wunderbares Urlaubsfeeling.


Egal wo wir in den Bergen unterwegs waren, Kühe waren immer schon vor uns da.


Selbst auf 1600m hatten wir über 30 Grad. Der Aufstieg entsprechend schweißtreibend, aber bei der Aussicht hat es sich wirklich gelohnt.


Das große Ziel war das Granattor, hier sind wir ihm schon ganz nah.


Das ist doch immer das Beste am Wandern, wenn man zurück von der Tour ist, dann gibt es ein zünftiges Essen in einer Hütte.


Warum gibt es eigentlich nicht auf jedem Gipfel so eine wunderbare Bank? "Wir wünschen uns für die Zukunft...", unsere Wünsche haben wir natürlich auch ins Gipfelbuch eingetragen


Die Drachenschlucht und darüber führt eine der längsten Hängebrücken in Österreich. Da ich ja schon mit Höhe so meine Probleme habe, war der Gang über diese Brücke eine echte Herausforderung für mich.


Rund um den See und in unmittelbarer Umgebung gibt es auch zahlreiche Burgen.
Dieser "Burgwächter" schaut zwar mürrisch, war aber genügsam.


Die Kunstsammlung in der Burg von Gmünd war beeindruckend und manches Objekt hat zum Schmunzeln angeregt.


Es gab viele wundervolle Erlebnisse und Momente in unserem Urlaub und wenn Magnus mir auf der Alm Blumen gepflückt hat und diese dann auf den Tisch gestellt hat, dann war es purer Balsam für meine Seele.








Kommentare

  1. Tolle Bilder - danke für den Bericht!
    Ganz liebe Grüße
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen
  2. Ach, so ein bisschen bin ich jetztm auch dabei gewesen. So herrliche Aufnahmen und ein wunderschöner Reise bericht. Vielen Dank für diese herrlichen Momente.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Elfi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa