Mein Technikalbum

Anfang August hatte ich mein Technikalbum im Rahmen meiner Designteamtätigkeit bereits auf dem Blog von Eckstein Kreativ vorgestellt.
Nun möchte ich das hier auf meinem Blog nachholen.

Vor einigen Wochen bin ich einem Aufruf einiger "technikinteressierter" Frauen gefolgt.
Es ging nicht darum, das Auto selbst reparieren oder eine Musikanlage zu installieren zu können,
sondern natürlich um verschiedene Stempel- und Embossingtechniken.

Insgesamt haben sich 55 Frauen daran beteiligt und das bedeutet, dass auch 55 verschiedene
Techniken vorgestellt und erläutert werden.
Für diese vielen wunderbaren Techniken braucht es natürlich auch einen würdigen Rahmen und so habe ich ein einfaches Project life - Album etwas "aufgemotzt" .


Ich habe das Album mit Designapapier bezogen, ein schmales Band zur Verzierung, Buchecken angebracht und ein Label aus  MDF im Mixed Media Stil als Blickfang oben drauf gesetzt.



Buchecken verwende ich immer sehr gern. Zum einen sind sie ein schöner Akzent und zum anderen schützen sie natürlich die Ecken, die ja doch größeren Beanspruchungen ausgesetzt sind.



Das Label habe ich im Mixed Media Stil gestaltet und dafür Strukturpaste, Druckknöpfe von Hosen, Papierblumen, einen alten Schrankbeschlag und noch ein bisschen Kleinkram verwendet.
Alles mit Gesso überzogen und dann mit Glimmer Mist, Inka Gold und Staz On 
farblich gestaltet.



Mit schwarzer Staz On Stempelfarbe setze ich immer nur ein paar Akzente, um bestimmte Elemente, wie hier den Schrankbeschlag zu betonen.
Meinen Titel habe ich mit Inka Gold bearbeitet. Ein wirkliches tolles Medium, das sich wunderbar verarbeiten lässt.



Meinen Titel habe ich mehrfach aus Cardstock ausgestanzt und dann mit Hilfe von Tombowkleber übereinander geklebt. Damit wird die Schrift sehr schön plastisch. 
Tombowkleber hat den Vorteil, dass man ihn sehr fein und sehr genau dosieren kann und er wirklich gut klebt.



Hier kann man ganz gut die einzelnen Schichten des Schriftzuges erkennen. Zum Schluss habe ich mit einem Fächerpinsel und Inka Gold einige kleine Farbakzente auf den Schriftzug gesetzt.

55 Techniken sind wirklich eine große Zahl und selbst wenn ich jede Woche eine Technik ausprobiere, habe ich über ein Jahr zu probieren und zu entdecken. Ich werde euch in jedem Fall die ein oder andere Technik hier vorstellen.
Beginnen möchte ich mit der Technik, die ich in diesem Buch vorstellen durfte.

Versa Shaowing Technique

Diese Technik ist so einfach wie brillant. Sie geht wirklich sehr schnell und eignet
sich hervorragend um effektvolle und stilvolle Hintergründe für Karten oder auch
Layouts zu gestalten.

Dafür benötigt ihr:

- dunklen Cardstock / Farbkarton
- Stempelkissen in Weiß
- Motivstempel eurer Wahl
- Versa Marker


Vorgehensweise:

- Den Cardstock in benötigter Größe zuschneiden
- Stempelmotiv mit der weißen Stempelfarbe versehen
- Stempelmotiv auf den Cardstock abstempeln
- Stempelfarbe gut trocknen lassen
- Mit der schmalen Seite vom Versa Marker einzelne Akzente
  vom Stempelmotiv umranden und so Schatten setzen


Die dunklen Stellen / Schatten sind die Umrandungen vom
Versa Marker.
Ich mag diese Technik sehr, da sie unglaublich schnell geht,
eine schlichte, aber sehr elegante Wirkung hat.

Ich geh jetzt wieder in mein "Ideenreich" und werde eine weitere Technik ausprobieren.






Kommentare

  1. Sieht super aus! Danke für den Workshop.
    Bei Eckstein gibt es einen tollen Kleber - Fa. Rayher - "Easy Glue".
    Der ist auch ganz fein und klebt super.
    Ganz liebe Grüße
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja superschick aus, eine tolle Technik.
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa