Kreativer Neustart

Ein wirklicher Neustart ist es nicht, aber nach dem ich nun ausgiebig geräumt, aussortiert und geputzt habe, fühlt sich alles wie Neu in meinem Ideenreich an.
Erst habe ich mich gar nicht getraut, irgendwas zu beginnen, denn ich wollte ja nicht gleich wieder Chaos in meinem Reich haben.


Mein "Neustart" beschränkte sich auf sehr überschaubare Objekte, wie diese Karten, die ich allerdings in etwas größerer Serie gefertigt habe.


Zwei kleine Verpackungen mit den Restenbeständen von meinem Stampin`Up-Lieblingspapier.

Nach einem wirklich Neustart sieht das noch nicht so aus und dann kam das bzw. er, was ich schon die ganze Zeit befürchtet hatte.


Auch meinem "lieben" Kater ist natürlich nicht entgangen, das da oben (im Ideenreich) einiges passiert ist und sich verändert hat. Natürlich musste erst einmal alles beschnuppert werden und was auch sonst, vereinnahmt werden.


Herkules interessiert es dabei herzlich wenig, ob er gerade von seinem großen "Kontrollgang" im Garten und Wald zurück ist.
Das Problem ist nicht nur, das er den gesamten Schreibtisch für sich beansprucht, nein es gibt ein viel größeres Problem.


Das ist mein Kater, so wie er ist, vor allem mit diesen Dreckpfoten geht es auf den Schreibtisch. Anstalten sich zu putzen sucht man vergebens.
Ihn einfach vom Schreibtisch runter zu schmeißen ist auch nicht so leicht, denn dann bekommt man sofort eine gelangt und in der Regel fließt dann auch Blut.


Schimpfen kann man versuchen, aber unser Kater dreht sich dann einfach weg und überhört einfach alles.


Und um dem ganzen dann die Krone aufzusetzen, stellt der Kater sich dann schlafend. Schließlich ist man (Kater), die ganze Zeit draußen unterwegs gewesen, hat das Gelände kontrolliert und fremde Kater abgewehrt.

Das war es also erst einmal mit der Ordnung und Sauberkeit in meinem Ideenreich, doch irgendwann rückt Herkules dann doch ab.
Also die total verdreckte Schreibtischunterlage entfernt und es konnte mit dem kreativen Neustart losgehen.


Letztes Jahr war ich gemeinsam mit Beate und Simone zum Crop in Seßlach. Ich hatte davon ausgiebig berichtet. 
Da nun bald die Saison der Crop`s 2015 für mich beginnt, wird es höchste Zeit endlich mal ein Album vom Crop in Seßlach zu werkeln.

Dieses wunderschöne Materialpaket "Indian Summer" von We R Memory Keepers schlummert schon eine ganze Weile bei mir im Schrank.


Das Set umfasst unglaubliche 46 doppelseitige Papier und 6 Bögen sehr feinen, in sich strukturierten Cardstock. Die Kombination von Naturtönen und dem Türkis gefällt mir ausgesprochen gut.


Auch eine Reihe von Cuts, die zusätzlich noch geprägt sind, sind in dem Set erhalten.
Gekauft habe ich das Set übrigens im Shop von Verena und ihrem Mann, die zum Seßlach-Crop vor Ort waren.


Ich habe vom Crop und vor allem von unserer Pension in Seßlach sehr viele Foto´s gemacht, also bietet sich das Set "Indian Summer" gerade zu an, um daraus ein etwas kompakteres Album zu arbeiten. 

Noch sieht es vielleicht nicht so aus, aber ein Anfang ist gemacht. Der Grundstock des Innenlebens vom Album ist bereits fertig.


Das wird die erste Seite werden. Ihr könnt schon erahnen, es wird wieder eine Menge Klappen und Taschen geben. 
Jetzt werde ich ein bisschen daran weiter arbeiten. Ich halte euch auf dem laufenden und wünsche euch eine gute Zeit.


Kommentare

  1. Oh wie schön, die Blume ist aber klasse von deinen zwei Verpackungen. Aber der absolute Knaller ist dein Kater, Hi. Der legt sich einfach auf deine Arbeitsunterlage, das ist ja mal geil. :0)
    LG Kristin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen