Zum 1. Advent

Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei, was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so daß die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist, ohne List.
Sei eingedenk,
daß dein Geschenk
du selber bist.

Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)

In diesem Sinne wünsche ich alle meinen Lesern eine wunderschöne Vorweihnachts- und Adventszeit.

Die letzten Wochen des Jahres scheinen immer wie im Flug an uns vorüberzuziehen, von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier, immer wieder ein Zwischenstopp um Geschenke für die Lieben zu kaufen, den Weihnachtsmarkt will man auch nicht verpassen und zum Fest wird reichlich gekocht und gebacken und dann ist sie schon wieder vorbei die besinnliche Weihnachtszeit. 

Doch mal ganz herrlich wirklich ruhig und besinnlich ist sie bei den wenigsten von uns. 
Also schalten wir doch mal einen Gang runter und "entschleunigen" uns ein bisschen. Zündet doch heute ganz bewusst das erste Adventslicht an, genießt ein paar Plätzchen und die Zeit mit eurer Familie oder Freunden.

Gemeinsam mit Magnus habe ich den Morgen des 1. Advent schon zelebriert. Frische Brötchen vom Bäcker und dann wurden die ersten Plätzchen aus unserer eigenen Weihnachtsbäckerei gebacken.


Und dann wartete noch etwas ganz besonders auf mich. 
Im Rahmen des 4. Cropwochenendes in Dresden hatten wir zum Adventssonntagswichteln aufgerufen und viele Teilnehmer sind unserem Ruf gefolgt. Da heute der 1. Advent ist konnte ich heute das erste Wichtel dieser Aktion öffnen.

Vielen, vielen Dank an mein Wichtel. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut und du hast ein wunderbares Lächeln in mein Gesicht gezaubert. Magnus war ein bisschen traurig, da ja erst morgen der 1. Dezember ist und er heute noch kein Türchen öffnen konnte. Also habe ich die Schokolade aus meinem Adventswichtel an ihn weiter gegeben. Dann hatte auch er ein Lächeln im Gesicht.


In diesem Jahr habe ich gleich zwei Adventskalender. Diesen Kalender habe ich von Andrea geschenkt bekommen. Vielen Dank dafür, meine Liebe. Morgen darf ich endlich ein Päckchen auspacken.


Und dieser Adventskalender ist im Rahmen der Adventskalenderaktion im Dani-Peuss-Forum entstanden. Dabei haben 12 Frauen jeweils 2 x 12 Päckchen gewerkelt und sich kreativ ausgetobt. Schon die unterschiedlichen Verpackungen sind eine Inspiration und Augenweide. So einen Kalender kann man in keinem Geschäft kaufen.


Und dieser Merci-Adventskalender ist mit Hilfe meiner Silhouette Cameo entstanden. Für wen oder was er ist, erfährt ihr in einem späteren Post.

Euch allen einen wunderschönen 1. Advent.





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa