Mini-Album aus Briefumschlägen

Heute möchte ich euch ein weiteres Mini-Album bestehend aus Briefumschlägen zeigen.
Es war mein Zusatzprojekt zum letzten Cropwochenende in Dresden.


Das Album hat ein ganz ähnliches Format wie das Pocket-Album, das ich euch letzte Woche vorgestellt habe.


Bei diesem Album finde ich besonders schön, dass man die Briefumschläge deutlich erkennt. Die Umschläge habe ich am Boden aufgeschnitten und die Umschlagseiten aneinander geklebt und mit Hilfe von Cardstock zusätzliche Seiten bzw. Einstecker-Seiten geschaffen.


Durch das aneinander Kleben der Umschläge entstehen Taschen, die mit Tags versehen werden können. Das Album bietet wirklich viel Platz, um viele Bilder und auch Journaling unterzubringen.


Kleine Label erleichtern das Herausziehen der Tags aus den Mitteltaschen.

Wer von euch noch nicht genug von Mini-Alben und Briefumschlägen hat, für den ist die folgende Anleitung sicher genau das Richtige.








Wer von euch, wie ich alle Seiten bzw. Briefumschläge mit PP beziehen will, wird sehr schnell merken, dass dieses kleine Album ein wahrer "Papierfresser" ist. Man sollte es nicht unterschätzen.

Anbei noch ein paar Bilder von einem zweiten Album, denn auch wenn es viel PP verbraucht, so geht das Album an sich, sehr schnell von der Hand.





Ich wünsche allen viel Spaß beim Mini-Album werkel und freue mich über eure Kommentare zum Album oder zur Anleitung.




Kommentare

  1. hach - das Album ist so toll! Sensationell schön - gleich bei Pinterest gepint :)
    Drück Dich lieb
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen
  2. Wow!
    Danke Lydia für die tolle Anleitung!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Album und das noch mit Anleitung. Danke.

    LG Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa