Pocket-Album aus Briefumschlägen

Heute möchte ich endlich mein Versprechen einlösen und euch mein Pocket-Album vom letzten Cropwochenende in Dresden zeigen.
Ich habe zwei Versionen von diesem Album gearbeitet.


Hier seht ihr die erste Version, also sozusagen die Grundversion. Ich habe dafür mein absolutes Lieblingspapier von Stampin´up gewählt, welches es leider nicht mehr gibt und meine Restbestände gehen nun so langsam auch zur Neige.


Das Innenleben besteht aus Briefumschlägen, die ich erst zugeklebt habe, um sie dann an der Seite wieder aufzuschneiden. Die Klappen auf den Umschlägen halten mit Mini-Magneten, die sich unter dem Papier befinden. 
Ich habe Briefumschläge von Stampin´up verwendet, da sie eine stärke Grammatur haben und sich nicht beim aufkleben von PP wellen.


Für die einzelnen Umschläge habe ich Tags gearbeitet, für Bilder oder Journaling. Insgesamt besteht dieses Album-Variante aus 6 Briefumschlägen, aber die Anzahl ist frei wählbar.

Das Album geht relativ schnell zu arbeiten und so entstand wohl auch die Idee noch etwas mehr damit zu machen. 
Und 1,2,3 - schon war sie da, die Kompakt-Version. Ich lass jetzt mal die Bilder für sich stehen.








Am Ende ist eine Version herausgekommen, bei der jede Seite von den 6 Briefumschlägen noch einmal individuell gestaltet wurde, sei es mit Klappen, Tags, Leporello oder Minialbum. Also ein interaktives Album, bei der es auf jeder Seite etwas zu entdecken gibt.

Ich weiß nicht, ob die Bilder vielleicht ein wenig täuschen, aber das Album ist nicht viel größer als ein normaler Briefumschlag für eine Karte.

Die ein oder andere von euch mag sich fragen, ob es dafür auch eine Anleitung gibt.
Und wie durch Zauberei gibt es auch eine und die will ich euch auch nicht vorenthalten.

In der Anleitung findet ihr die Grundversion als auch die Kompaktversion, wobei die Ausgestaltung der Seiten der Briefumschläge nur als ein Vorschlag zu sehen sind. Ihr könnt euch da frei entfalten.













Wichtig: Meine Anleitung und alle darin enthaltenen Maße beziehen sich auf Briefumschläge (in Savanne) von Stampin`up. Ich musste leider selber sehr "schmerzhaft" erfahren, das Briefumschläge in Deutschland nicht wirklich genormt sind. Es gibt immer ein paar mm Unterschied, aber die sind manchmal sehr entscheidend. 

Ich bin gespannt, was ihr zu meinem Pocket-Album sagt und freue mich über jeden Kommentar von euch.












Kommentare

  1. hach - ich liebe es! In echt ist das noch viiiiiiiieeeeeeeeelllllll schöner!
    Drück Dich lieb
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa