Wintermärchen

Ich wollte Winter und ich wollte Schnee.
Beides gab es in unserem Winterurlaub reichlich.


Eine Winterlandshaft die einem Wintermärchen gleicht.
Aber wie so oft hat auch alles seine Kehrseite.



Mein Auto habe ich nach 4 Tagen Neuschnee mit Magnus wirklich freigraben müssen.

 
Am Morgen musste erst ein Weg durch den Tiefschnee gespurt werden -> was ausgesprochen anstrengend ist, wenn man bis zum Oberschenkel im Schnee steckt.
 
 
Die Fenster von der Hütte waren auch irgendwann bis zur Hälfte eingeschneit.
Das ist wirklich Winter und ich ziehe meinen Hut vor allen, die hoch oben in den Bergen leben und das Tag ein Tag aus bewältigen.
 
 

Kommentare

  1. Hallo Lydia, da hattet ihr ja ein Schneeparadies vor der Hütte!Der Ausblick ins Tal muss ja traumhaft gewesen sein. Nur das Schneeschieben wäre nichts für mich gewesen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnee wie im Märchenland. War das auch wirklich Dein Auto :-)
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lydia,
    4 Tage Neuschnee, das ist ja echt voll der Hammer ;-))).
    Der Blick ins Tal ist der WAHNSINN --- ich liebe das ja auch zu sehr !!!
    Bist du mit Magnus auch Ski gefahren? Oder habt ihr den Schlitten bevorzugt?
    Ich habe schon bei Yvonne die süße Berghütte bewundert ... das ist total urig.
    War bestimmt ein schöner Urlaub ...

    Bis bald und viele Grüße von Iris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen