Anleitung zum Winteralbum 2013

Wie versprochen möchte ich euch die Anleitung zu meinem Winteralbum 2013 nicht länger schuldig bleiben.



Selbstverständlich könnt ihr die Maße als auch das Innenleben individuell anpassen.

Material:

Graupappe 1x 20cm x 25cm
          1x 21cm x 25cm
          1x 3,1cm x 25cm
          1x 3,4cm x 25cm
                        1x 10cm x 25cm

Buchbinderleinen 2x 7cm x 28cm
                 2x 7cm x 24cm

4x PP für den Bezug des Albums
7x PP  für die Seiten des Albums
Spirale (1 1/4") zum Binden mit der BIA

Optional: Washi Tape, Ribbon, Eyelets, Brads


Anleitung:

Zuerst habe ich mir alle Teile aus Graupappe zu geschnitten und wie auf dem Foto abgebildet zurecht gelegt. Es ist kein Schreibfehler, das die Teile um einen cm bzw einige mm von einander abweichen. Das habe ich bewusst gemacht, damit sich die Teile später gut ineinander klappen lassen.

 
Dann alle Teile mit dem Buchbinderleinen verbinden. Ich klebe zuerst die äußeren Streifen und dann die inneren Streifen. Als Leim verwende ich Buchbinderleim oder Holzkaltleim, den ich allerdings etwas mit Wasser verdünne.
 
 
Die Kanten die nicht mit Buchbinderleinen bezogen werden, habe ich mit Washi Tape bezogen. Das ist allerdings kein Muß, mir gefällt es nur besser. Es sieht sauberer aus und die Kanten halten länger.
 
 
Da die rechte Klappe meines Albums nicht über die gesamte Fläche des Albums geht und die Klappe trotzdem gut aufliegen soll, aber ich mich für kleine Magneten entschieden. (auch das ist optional) Den Verschluß könnt ihr ganz nach eurem Geschmack gestalten.
 
Dann habe ich alle äußeren Seiten vom Album mit PP bezogen. Wenn ihr Bänder als Verschluß verwenden wollt, müsst ihr jetzt an diese denken und sie mit einarbeiten.
 
Nun zum Innenleben meines Albums, das nur eine Möglichkeit von vielen darstellt.
 
 
Auf der rechten inneren Seite vom Album habe ich ein Leporello aus 3 Reststreifen, die bei der Gestaltung der mittleren Innenseiten anfallen, gestaltet. Die Reste habe ich gleich so verwendet wie sie waren. Habe sie nur miteinander verbunden und das Leporello gefaltet.
 

Alle anderen Seiten des Album´s befinden sich in der Mitte und werden am Schluß mit Hilfe der BIA oder der Cinch gebunden. Wer von euch diese Maschine nicht hat, Buchbinderringe gehen natürlich auch.

Für den Mittelteil habe ich insgesamt 7 Seiten gestaltet. Das Grundmass einer Seite ist 18cm x 23cm.
Ich wollte allerdings einige Seiten etwas anderes gestalten, um etwas Abwechselung in die Sache zu bringen und das Album später inaktiv wird.

Die auf dem oberen Bild gezeigte Seite habe ich wie folgt angepasst;
30,5cm x 30,5cm. An der Seite eine Falz bei 12,5cm und einen kleinen Ausschnitt von ca. 2 -3cm. Damit die entstandene Klappe später nicht mit gebunden wird.
An der unteren Seite eine Falz bei 7,5cm. Die entstandene Klappe nach oben klappen und an den Seiten links und rechts festkleben.

 
Bei dieser Seite habe ich nur eine Klappe gestaltet.
23cm x 30,5cm, an der rechten Seite eine Falz bei 12,5cm.
Auch hier wieder einen kleinen Ausschnitt von 2 - 3cm an der Klappe berücksichtigen, damit die Klappe nicht von der BIA mit gebunden wird und sich damit nicht mehr öffnen lässt.
 
 
Hier habe ich die Klappe einfach auf die linke Seite gesetzt. Das Falzmaß ist gleich, nur ebend links.
Bitte auch hier wieder an den Ausschnitt denken.
Die rechte obere Ecke der Klappe habe ich einfach noch mal ein Stück gefaltet, um etwas mehr Abwechselung hinein zu bringen.
 
Von den insgesamt 7 Seiten habe ich 4 ganz schlicht gestaltet und 3 mit Klappen. Aus den Resten habe ich wie erwähnt das Leporello gebaut. Das Leporello wird von einem Band gehalten, damit es nicht immer gleich aufspringt.
 
 
Wenn alle Seiten fertig zugeschnitten und gestaltet sind, dann könnt ihr den mittleren oberen Rand mit der BIA oder der Cinch lochen und dann alles mit der Spiralbindung binden. Ich habe eine Spirale von 1 1/4" verwendet, da die Seiten durch das Einkleben von Bildern auch noch dicker werden.
 

Auf der rechten kleineren Albumklappe habe ich noch eine Tasche für einen Tag aus den PP-Resten gearbeitet.
Die Spiralbindung habe ich mit diversen Ribbonresten aufgewertet.
 
 
Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Albenvariante.
Mir gefällt sie gut, da sie schnell und simpel geht und viele Foto´s darin Platz finden werden.
 
 

 
 
 
 
 
 



 
 
 
 
 
 
 
 








Kommentare

  1. Lydia, vielen Dank für die ausführliche Anleitung.Das Album kommt auf alle Fälle auf meine "Mach-mal-nach-Liste".
    LG Beate

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen