Albenmagazin

Heute möchte ich euch mein Projekt vom 2. Cropwochenende in Dresden vorstellen.
Das 2. Cropwochenende stand unter dem Motto "Dresden scrappt - im Wandel der Jahreszeiten".

Inspiriert von meinen Bücherbänden in meinem großen Bücherschrank entstand die Idee, ein Magazin (also eine Art Schuber) für 4 Minialben zu bauen.

 
Ich habe das Thema Jahreszeiten aufgegriffen und für jede Jahreszeit ein Album gewerkelt.
Es handelt sich also um ein echtes Jahresprojekt.
 
 
Das Magazin habe ich aus Graupappe gearbeitet und mit hochwertiger Fliestapete bezogen. Auf dem Rücken vom Magazin habe ich einen alten Schrankbeschlag befestigt, den ich vorher mit Alcohol Ink in verschiedenen Farben bearbeitet habe.
 
Die 4 Minialben sind vom Grundaufbau alle gleich, schlicht und ergreifend ein Einband aus Graupappe mit Papier und Buchbinderleinen bezogen.
 

Das Innenleben der Alben unterscheidet sich allerdings. In jedem Album habe ich unterschiedliche Falttechniken verwendet. Ihr wisst ja, ich habe eine Schwäche für Minialben und Falttechniken.

Hier seht ihr meine Variante für den Frühling.

 
Auf der linken Seite habe ich ein Leporello eingearbeitet, um möglichst viele und auch mal etwas größere Bilder unterzubekommen.

 
Auf der rechten Seite habe ich einfach kleine Klappen versetzt untereinander gesetzt.
 
Hier kommt der Sommer.
 
 
Mein Sommeralbum enthält zwei große Klappen, die direkt am einband befestigt wurden.
 
 
Im Rücken vom Album habe ich zwei Taschen mit Tags eingearbeitet und ansonsten noch zwei wirklich kleine Minialben, die mit Ribbon zusammen gehalten werden.
 
 
Und hier der Herbst
 
 
Bei der 3. Albenvariante wollte ich unbedingte viele große Bilder unterbringen. Also habe ich links im Album große Klappen versetzt eingesetzt. Auf der rechten Seite habe ich einfach Seiten von PP aneinander geklebt und mit einer Klappe, die durch eine Falz entsteht etwas aufgepeppt.
 

 
Auf den seitlichen Klappen habe ich die Bilder mittig zerschnitten, so das ein zusätzlicher reiztvoller Effekt entsteht.
 
Zum Schluß der Winter
 
 
Hier habe ich auf der linken Seite eine Tasche mit einem Einstecker gearbeitet.

 
Auf der rechten Seite habe ich die Seiten einfach mit gewachster Kordel gebunden. Einen zweiten Rücken gearbeitet, damit man die Endstücke von der Kordel nicht sieht. Auch hier haben viele große Bilder Platz gefunden.
 
Wer von euch Interesse am Albenmagazin hat, die Anleitung für das Magazin als auch die 4 Minialben werde ich in einem zweiten Post veröffentlichen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 

Kommentare

  1. Ach Lydia---das sieht immer alles so schick und so furchtbar exakt bei dir aus.
    Albenmagazin---da war doch noch etwas???? Ja, das hatte ich beim Crop geschafft, alle vier Stück, samt Hülle.
    Aber das Innenleben........ noch immer gähnende Leere.Ich sollte mich da mal ranmachen.

    Liebe Grüße von Gitta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa