Zum Schulanfang

Kindergartenzeit adé,
jetzt lernst du das ABC.
Stolz wirst du den Ranzen tragen
 und neugierig so manches fragen.
Rechnen und lesen ist nicht schwer,
ich hoffe die Schule gefällt dir sehr.
 
 
 
Gestern war er nun der große Tag von Magnus, seine Einschulung.
Mein Daumen drücken was das Wetter betrifft hat sich gelohnt, es hat nicht geregnet, obwohl es die ein oder andere schwarze Wolke gab und es am Morgen alles andere als schön aussah.
 
 
10:30 begann die offizielle Feierstunde der Grundschule mit einem kleinen Programm, das die Kinder der Schule einstudiert hatten.
Danach haben es die Erstklässler kaum noch ausgehalten, jeder wollte sie endlich sehen und in den Händen halten, seine große Zuckertüte.
 
Magnus seine kennt ihr ja schon, es sollte unbedingt eine Fussballzuckertüte sein und auch der Inhalt ist ganz auf Fussball ausgerichtet. In der Tüte steckte ein neuer Fussball, Torwarthandschuh und Schienenbeinschoner. Ein paar süße Sachen durften nicht fehlen.
 
 
 
Wie sollte es anders sein bin ich natürlich super stolz auf meinen "Großen", bin gespannt was die Schulzeit alles mit sich bringen wird, aber im Grunde meines Herzens weiß ich, das er seinen Weg gehen wird.
 
 
Wir haben ja draußen im Garten unter einem großen Partyzelt gefeiert, daher war meine Dekoration eher rustikal. Die Tische habe ich mit einfachem Packpapier bezogen. Dann habe ich aus alten Kinderbüchern vom Trödelmarkt "Tischläufer" gestaltet. Ein paar Blumenlutscher und Russischbrot auf dem Tisch für die Kinder.
 
 

 
Auf dem Tisch für die "großen Leute" gab es auch einen Tischläufer aus einem Buch, für jeden Gast einen Buchstabenwürfel und leckere Nougatwürfel. Die Buchstabenwürfel hatte ich auch gefüllt.
 
 
Herkules gehörte nicht zur Dekoration. Aber wie immer reichte es dem Kater nicht, nur dabei zu sein, nein; er muss mittendrin sein.
 
 
Es begeistert mich immer wieder mit welch einfachen Dingen man Kinder beschäftigen und glücklich machen kann. Seifenblasen standen am Nachmittag hoch im Kurs.
 
 
Und dann kam sie meine Überraschung für Magnus und seine Gäste. Ein alter Traktor von 1939 holte uns ab und dann ging es eine Stunde durch unseren Ort. Für Getränke hatte ich selbstverständlich gesorgt.
 
 
 
In der Zwischenzeit waren im Garten für alle Kinder noch ein paar Zuckertüten gewaschen und konnten ererntet werden.
 
 
Am Abend haben wir mit den Kindern noch einen kleinen Lampionumzug gemacht und sehr spät am Abend ist Magnus völlig kaputt in sein Bett gefallen.
Heute morgen warteten noch all seine Zuckertüten und Geschenke auf ihn. Aber jetzt war genügend Zeit und Ruhe zum Auspacken.
 
 
 
Das sollte er vielleicht nicht gleich am ersten Tag anziehen.
 
 
Insgesamt haben wir den Tag eher ruhig verbracht, Ranzen gepackt, alle Hefte und Bücher beschriftet und alles für den ersten Schultag vorbereitet.

 
Ich glaube Magnus dämmert es jetzt auch, das es ab Morgen etwas anders laufen könnte.
 
An dieser Stelle möchte ich mich auch in Magnus Namen ganz herzlich für alle Glückwünsche und Geschenke von euch bedanken. Wir waren echt überrascht was da so alles mit der Post kam.
 

 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen