Anleitung Überraschungsalbum

Danke für eure Geduld. Ich weiß es hat sehr lange gedauert bis ihr nun auch die Anleitung für das Überraschungsalbum vom 1. Cropwochenende 2011 in Dresden zu sehen bekommt.
Irgendwie kam immer etwas dazwischen, obwohl die Anleitung ja schon längst geschrieben war.

Die eigentliche Überraschung an diesem Album ist der Moment, wenn das Album ausgezogen wird.

Mein Album ist meiner wunderschönen Heimatstadt Dresden gewidmet.
Aber das Album ist natürlich gerade zu genial für Namen. Auch ein hübsches Geschenk zum Valentinstag. 






Materialliste:
5x 12” Papiere oder Cardstock in gleicher oder passender Farbe
2x 12“ Papiere in zweiter Farbe
1x 12“ Papier in dritter Farbe
Papier oder Cardstock zum Verstärken des Covers
3 Eyelets


Beschreibung:
Nach der Anzahl der Buchstaben richtet sich auch die Seitenzahl und damit auch die Anzahl der „Berge“ für die Akkordeonbindung.
In meinem Beispiel habe ich 7 Seiten, also benötige ich 9 Berge in der Bindung. (Faustregel: Seiten zahl plus 2)
Ich schneide mir zuerst die Innenseiten zurecht. 7 ½“ lang und 4 ½“ breit. Für die spätere Gestaltung der Seiten stanze ich mit Spellies die Etikettenform aus.

Dann schneide ich die spätere Rückseite meines Covers. Sie ist 10 ½“lang und 5 ½“ breit. Ich falze die Rückseite bei 1“ und bei 2 ½“. Das sollte dann so aussehen.


Jetzt schneide ich mir die Akkordeonbindung und falze sie entsprechend. Die Bindung ist 12“ lang und 5 1/2“ breit. Ich benötige in jedem Fall zwei Streifen davon, die später zusammengesetzt werden. (oder ihr verwendet gleich längeres Papier)
Die Bindung wird bei 1, 3, 5, 7, 9 und 11“ gefaltet.



Jetzt das Papier drehen und bei 2,4,6,8 und 10“ falten.


Jetzt die 2 Streifen miteinander verbinden und somit entsprechend auf die gewünschte Länge bringen.






Die Vorderseite des Covers zuschneiden und falzen. 12" lang und 5 1/2" breit. Der erste Falz ist bei 8" und dann bei 10" der nächste Falz. Blatt im scorpal drehen und bei 1 und 3" falten. Das Cover sollte jetzt so aussehen.







Cover mit der Akkordeonbindung auf gewohnte Weise miteinander verbinden:


Jetzt einen Streifen für den Ziehmechanismus zurechtschneiden. In meinem Beispiel ist der 8" lang und 3 ½" breit. Diese Maße sind wie das Album selbst variabel und die Ecken können gern abgerundet werden.


Als nächstes die bereits zugeschnittenen Seiten für das Album je nach Geschmack ausgestalten. Ich habe Spellies genutzt, um die Ränder mit den Buchstaben hervorzuheben.


Jetzt wird die erste Seite des Albums nach dem „ersten Berg" der Bindung auf die Talfalte zum nächsten Berg geklebt.


Nun die Rückseite des Covers flach hinlegen, so dass sich die Faltung links befindet.



Jetzt das Vorderteil vom Cover an den Albumrücken legen, so dass der kleine Streifen von der Rückseite und die Rückseite vom „ersten Berg" der Bindung geschoben werden kann.


Beide Teile jetzt miteinander verbinden. Der Streifen wird die die Rückseite der Bindung eingeklebt.


Das Ganze sollte jetzt so bei euch aussehen.



Die restliche Akkordeonbindung bleibt lose im Album und darf nicht befestigt werden.


Das Grundgerüst vom Album mit der Bindung sollte jetzt so aussehen. Jetzt können die noch fehlenden Seiten in das Album eingeklebt werde. (Immer ins Tal auf die rechte Seite kleben!!)



Wenn ich jetzt schon mal die Bindung auseinanderziehe, sollte das Wort im Album, also der Name gut zu lesen sein.




In die letzte Talfalte klebe ich den „Schieber" ohne den der Mechanismus nicht richtig funktionieren würde.


An der rechten Seite von der Vorderseite des Albums und der Rückseite bringe ich ein Eyelet ein. Ein weiteres rechts mittig auf dem „Schieber".





Jetzt gibt es die Möglichkeit, ein langes Band, welches immer im Album bleibt, oder ein kürzeres, welches beim Ausziehen des Albums entfernt werden muss zu wählen. Das Band fädel ich durch das Eyelet der Rückseite, den Schieber und die Vorderseite vom Cover. In meinem Album habe ich mich für ein kurzes Band entschieden.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Bauen dieses Albums und keine Panik, auch wenn es schwierig aussieht -> ihr bekommt das hin.




Kommentare

  1. Danke liebe Lydia! Ich versuch es auf jeden Fall und schick dir dann ein Bild. :) Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Danke Lydia für die tolle Anleitung.

    Ich muss am 28. bei Simone noch ein bisschen CS kaufen und dann leg ich los, eine Idee, was da rein kommt hab ich schon. Das Album ist echt toll.

    Liebe Grüße
    Marlen

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Album wunderwunderschön, würde es sehr gerne nachbauen, aber davor grault es mich, wenn ich die ganzen Bilder sehe. Was sind denn Berge?
    Wann habt ihr das gebastelt??? Ich glaube, dass musst du mir mal mdl. erklären Lydia.

    Liebe Grüße von Gitta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa