Leider schon vorbei

Ja, leider ist das 1. Cropwochenende in Dresden unter dem Motto "Dresden scrappt anno 2011" schon wieder vorbei.




Und wie bei allen Crops scheint die Zeit einfach nur so zu verfliegen. Man sieht so viele tolle Projekte und Inspirationen und man kommt irgendwie nicht ansatzweise dazu alles zu schaffen.

Für die, die leider nicht teilnehmen konnten, möchte ich in den folgenden Posts über das Cropwochenende aus meiner sehr subjektiven Sicht berichten.
Es ist unmöglich alles in einem Post zu packen, dafür waren es einfach zu viele schöne Erlebnisse und Eindrücke.

Mädels, nochmals ein ganz lieben Dank, das ihr alle gekommen seid und einige von euch eine wirklich lange Anreise in Kauf genommen haben.
Ich hoffe wir konnten euch unsere Stadt näher bringen und ihr konntet einiges von den drei "sächsischen Mädels in Rot" an Inspirationen oder Ideen mitnehmen.

Doch nun der Reihe nach.
Am Freitag bin ich also mit meinem völlig überladenen Meriva gestartet. Mit dabei waren zahlreiche Kisten mit Materialien, goody bags und Überraschungen.

Kommen wir gleich einmal zum goody bag, auf das wir drei ganz besonders stolz waren. Es sollte eine Verbindung zu Dresden und zum Scrappen herstellen.



Hier seht ihr den gesamten Inhalt vom goody bag. Es gab in meinen Augen zwei große high lights; die Schürze (Auf die komme ich später nochmal zurück und die Stempelplatte. Aber im Grunde waren alle Sachen high lights.


Die Stempelplatte als auch die Printouts wurde von unserer lieben und kreativen Yvonne entworfen.


Von unserem Sponsor der "Sächsischen Schokoladenmanufaktur" gab es leckere Schokolade mit unserem Croplogo. Die Holzsilhouette der Frauenkirche haben wir exklusiv in Auftrag gegeben.


Dann gab es noch eine Butterbrottüte mit ein bisschen Schnickschnack und eine Tüte mit Wallnüssen aus meinem Garten als Nervennahrung.


Die zwei Engel und das Schokoladenmädchen auf Leinwand. (Die Originale hängen in der Gemäldegalerie "Alte Meister" in Dresden)
Eine alte Wäscheklammer und Hanffaden. Und dann gab es noch für jeden Stoff.


Printouts mit Motiven und Sprüchen zu Dresden und zur Weihnachtszeit. Prinouts mit den verschiedensten Motiven zu Dresden, einschließlich eines alten Stadtplanes und alter Werbeanzeigen. Zahlreiche alte Buchseiten aus der "Deutschen Mädchenpost" von 1926.

Alle Sachen im goody bag konnten, wenn man wollte, in den angebotenen Workshops verwendet werden.

Die nun schon mittlerweile berühmte Schürze wurde im Grunde zu einem eigenen Workshop.
Denn diese konnte am Sonnabend mit Hilfe der lieben und geduldigen Jungs von der Plotterinsel nach eigenen Ideen und Vorstellungen ausgestaltet werden.

Ich brauche jetzt eigentlich nicht extra zu erwähnen, das wir am Sonnabend dann alle voller Stolz unsere Schürze getragen haben und es am Sonntag natürlich noch ein Schürzenshooting gegeben hat.

Doch bevor das alles los ging, mussten drei Seminarräume eingeräumt und scrapptauglich gemacht werden.




Nervennahrung durfte natürlich nicht fehlen, denn schließlich haben am Freitagabend (20 Uhr) noch die ersten Workshops angefangen.


Alles stand bereit, das Abendteuer "Cropwochenende in Dresden" konnte also starten. Mein Gott war ich nervös und angespannt, ob alles klappt, funktioniert und gefällt und sich jeder der Teilnehmer wohlfühlt.

Besondern happy waren wir natürlich, das Simone mit ihrem Laden "scrapbook-collection" angereist war und wir damit das gesamte Wochenende einkaufen konnten.



Ach, so viele schöne Sachen. Wie soll man sich da entscheiden???




Ein Papier schöner als das andere, von den coolen Stanzen, Blinkies und den vielen anderen wundervollen Verlockungen will ich gar nicht reden.

So weiter geht es dann im nächsten Post. Ich hoffe, ich konnte eure Neugierde wecken und vieleicht seid ihr beim nächsten Cropwochenende mit dabei.

Hier noch ein offizieller Nachtrag; von wem was an diesem Wochenende gespondert wurde:

-> Leinwanddruck von "Engeln" und Schokoladenmädchen" von
   der Plotterinsel

-> Bereitstellung der Transferpresse von der Plotterinsel

-> Bereitstellung der Schneidplotter von der Plotterinsel

-> Bereitstellung von Material zum Beflocken und Beflexen und zur
   Straßsteinverarbeitung der Schürzen
  von der Plotterinsel

-> Schoki mit dem Logo vom Cropwochenend von der
   Sächsischen Schokoladenmanufaktur

-> Stoffe über Stoffe von Bisch-Chandaroff Werkstätten für


Vielen, vielen Dank an alle Sponsoren!!!


Kommentare

  1. Schöne erste Bilder, ich bin auf die nächsten gespannt. Ich will natürlich sofort wissen, ob es den Stempel von Dresden auch zu kaufen gibt, für uns, die wir nicht dabei sein konnten. Das wäre ne super Sache, wenn du das mal schreibst! Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Kuckuck Lydia,
    Völlig Fettschicht von den viele Eindrücken und Workshops bin ich jetzt auch mal wieder online. Vielen DANK für alles - es war genial! Gerne wieder :-))) Wir croppen und treffen uns doch auch 2012 wieder, ja?
    Ich werde die Tage auch mal Posten ... Also dann, bis bald und auf ein Neues :-)))
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  3. Hä ... Das sollte eigentlich völlig fertsch heißen ...

    AntwortenLöschen
  4. :-))))))))))) fertsch und mit leckerer Fettschicht um die Hüfte bin ich zu Hause auch angekommen. Es war ein Super-Wochenende!
    Vielen, vielen Dank!!! Ich komm 2012 sehr gern wieder nach Dresden.
    LG Beate

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

2. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen