"Liebesbriefe"

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich fand die Papierserie "Liebesbriefe" schon immer sehr schön und auch sehr inspirierend.

Wer erinnert sich nicht gerne an seinen letzten Liebesbrief, nur leider liegt der oft auch schon sehr lange zurück.
Zum Workshop letzten Sonnabend wurde ich gebeten als Projekt ein Minialbum aus Briefumschlägen vorzubereiten.
Ich hatte sofort die Serie "Liebesbriefe" dazu im Kopf. Ich finde so ein Minialbum ist eine wunderbare und auch sehr individuelle Art einem Menschen zu sagen, was er einem bedeutet.

Das Album selbst ist vom Aufbau sehr einfach und schnell gebaut. Wirklich aufwendig ist die Gestaltung und wie in meinem Fall, das einfärben der Kanten und Seiten mit Stempelfarbe, um einen gewissen antiken Effekt zu erzielen. Aber ich finde dadurch kommt das Papier noch besser zur Wirkung.

Folgende Stempelfarbe habe ich bei meinem Album benutzt:

-> Pfirsich Parfait
-> Glutrot
-> Terrakotta
-> Olivgrün
-> Himbeerrot
-> Schokobraun

Ich habe den Teilnehmern verschiedene Wischtechniken gezeigt und ein paar Tipps gegeben.
Mein Tipp -> Mut zur Farbe und einfach ausprobieren.
Ich habe pro Seite mit mindestens 3 Farben gearbeitet.

Doch nun endlich ein paar Bilder.





Ich habe das Cover bewusst schlicht gehalten, da ich die Holzriegel so genial finde und für sich wirken lassen wollte.





Da Liebesbriefe ja bekanntlich etwas sehr persönliches sind, zeige ich euch mein Album ohne Text und Titel.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3. Schlossweihnacht in Graupa

Mini-Album aus Briefumschlägen

2. Schlossweihnacht in Graupa